Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Kinderkrippe in Holzständerbauweise

Kinderkrippe in Holzständerbauweise
v.l. Bürgermeister Hans Gstettenbauer (Windberg), Architekt Robert Troiber, Bürgermeister Hans Hornberger und Mitarbeiter von Haydn-Holzbau. (foto: xk)

Am Dienstag begann die Errichtung des Erweiterungsbaues der Kinderkrippe bei der Kindertagesstätte St. Nikolaus in der energieeffizienten Holzständerbauweise. Mittels Kran wurden die vorgefertigten Teile an ihren Platz gehoben. Rasch entstand bereits am ersten Tag der erdgeschossige Gebäudeumriss. Laut der ausführenden Firma Haydn, Holzbau, Röhrnbach, soll bereits zum Ende dieser Woche nach 4 Tagen Bauzeit das Gebäude einschließlich Dach und Giebel „dicht" gemacht sein. „Die äußere Hülle bekommt noch eine weitere Dämmschicht mit Holzfaserplatten sowie einen Mineralputz. Im Wandinnenbereich werden im Ausbau Gipskartonplatten angebracht", erläuterte Architekt Robert Troiber (Sankt Englmar) bei dem Baustellentermin. Bauträger der rund 650.000 Euro kostenden An- und Erweiterungsbau für insgesamt 17 weitere Krippenplätze ist die Gemeinde Hunderdorf. Für fünf Plätze davon beteiligt sich auch die Gemeinde Windberg anteilig. Erfreut konnten die Bürgermeister Hans Hornbergers und Hans Gstettenbauer feststellen, dass das Projekt exakt im Zeitplan liege. Es solle auch bereits zum neuen Kindergartenjahr im September bezugsfertig sein, da bereits eine entsprechende Nachfrage nach weiteren Krippenplätzen gegeben ist.

drucken nach oben