Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Angelika Hagn aus dem Verwaltungsdienst verabschiedet

Verabschiedung Angelika Hagn

Angelika Hagn, langjährige Verwaltungsangestellte bei der Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf, wurde am Mittwoch im Rahmen einer Feierstunde in der Rathaus-Geschäftsstelle mit den besten Wünschen in den Ruhestand verabschiedet. Gemeinschaftsvorsitzender Hans Hornberger und Verwaltungsleiter Hans Pollmann bedankten sich für die wertvolle und kollegiale Zusammenarbeit.
Angelika Hagn kann auf rund 36 stolze Jahre der Mitarbeit in der öffentlichen Verwaltung, davon rund 5 Jahre in der Verwaltungsgemeinschaft Schwarzach und rund 31 Jahre bei der Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf zurückblicken. Zum 1. Februar tritt sie nun in den Ruhestand. Dies nahm Bürgermeister und Gemeinschaftsvorsitzender Hans Hornberger mit seinen Bürgermeistermeisterkollegen Rudi Seidenader und Hans Gstettenbauer sowie das gesamte Rathauspersonal um Geschäftsleiter Hans Pollmann zum Anlass, die geschätzte Verwaltungsangestellte mit herzlichen Dank und den besten Wünschen gebührend in den Ruhestand zu verabschieden.

Wie Rathaus- und Verwaltungschef Hans Hornberger ausführte, trat Angelika Hagn am 1. Juni 1978 ihren Dienst als Verwaltungsangestellte bei der Verwaltungsgemeinschaft Schwarzach den beruflichen Werdegang an. Ab Juni 1983 wurde sie, zunächst befristet als Urlaubs- und Kindererziehungszeitvertretung im Teilzeitarbeitsverhältnis in die Dienste der Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf aufgenommen. Ab dem 1.1.1990 wurde sie dann unbefristet als Teilzeitmitarbeiterin angestellt und hat seither treue, zuverlässige und gewissenhafte Dienste in der Kassenverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft mit den drei Mitgliedsgemeinden Hunderdorf, Neukirchen und Windberg geleistet. Wie Gemeinschaftsvorsitzender Hans Hornberger ausführte, war Angelika Hagn in der Kassenverwaltung, auch als stellvertretende Kassenverwalterin, tätig und hat nach Einführung der elektronischen Archivierung als Spezialistin für die Digitalisierung aller Ein- und Auszahlungsanordnungen und Belege diesen Bereich immer in äußerst zuverlässiger Weise mitübernommen. „All die Jahre deiner Beschäftigung bei uns in der Verwaltungsgemeinschaft hast du dich mit deinem Wissen und deiner Fachkenntnis eingebracht und die dir gestellten Aufgaben hervorragend bewältigt. Immer in freundlicher Manier – sei es zu den Bürgern, zu deinen Kolleginnen und Kollegen oder zu deinen Vorgesetzten“ hob Hornberger in seiner Laudatio hervor. Er wünschte der scheidenden Beschäftigten abschließend auch Namens der Bürgermeisterkollegen Seidenader und Gstettenbauer einen Lebensabschnitt ohne berufliche Zwänge und hoffentlich mit viel Freiraum für ihre persönlichen Wünsche, die Familie und die vier Enkelkinder.       

Als langjähriger Kollege und jetziger Geschäftsstellenleiter hob Hans Pollmann namens der Kolleginnen und Kollegen hervor, dass für Angelika Hagn das Sprichwort „Auch das Happy End ist ein Ende.“ heute zutreffe. „Eine schöne Zeit erwartet dich, in der du dich hoffentlich Vielem ausgiebig widmen kannst, während für die zurückbleibenden Kolleginnen und Kollegen das Happy End nicht so fröhlich ist, weil es anders sein wird in der Verwaltung, irgendwie leerer, wenn du nimmer zur Tür hereinkommst“. Verbunden mit dem Wunsch in Kontakt zu bleiben, sprach der Geschäftsleiter ihr die besten Wünsche für den Ruhestand aus.

drucken nach oben