Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Windberg und Hunderdorf präsentieren neue Gemeinde-App

Präsentation Gemeinde App
Bei der Präsentation der Gemeinde-App: von links: komuna-Kundenbetreuer Marco Vogl, 3. Bürgermeister Max Höcherl (Hunderdorf), Windbergs Bürgermeister Hans Gstettenbauer und Hunderdorfs Bürgermeister Hans Hornberger (Foto: xk)

Mit einem modernen Online-Angebot wollen die Gemeinden Hunderdorf und Windberg zukünftig verstärkt für die Belange ihrer Bürger da sein. Dies wurde bei der Präsentation der beiden Gemeinde Apps   am Mittwoch im Rathaus Hunderdorf deutlich. Marco Vogl, zuständig für die Kundenbetreuung der beauftragten komuna GmbH, EDV-Beratung für die Kommunalverwaltung, Altdorf, stellte die Inhalte anschaulich dar. Sie gliedern sich in der Hauptstruktur in „Aktuelles“, „Informationen“, „Service“, „Dienste“ sowie „weitere Optionen“ gliedern.

Die offizielle Gemeinde-App der Gemeinden ist jeweils kostenlos unter dem Suchbegriff „Hunderdorf“ oder „Windberg“ über den App Store von Apple oder Google play zum Download verfügbar, betonten die Bürgermeister Hans Hornberger (Hunderdorf) und Hans Gstettenbauer (Windberg). Beide bedankten sich bei Hunderdorfs 3. Bürgermeister Max Höcherl für seine Initiative zur Gemeinde-App, für die Verwaltungsarbeit bei Geschäftsleiter Hans Pollmann und Verwaltungsfachangestellten Matthias Feldmeier sowie für die gute Zusammenarbeit bei der Firma komuna EDV-Beratung. Die Gemeindechefs freuten sich: „Mit der App haben wir wieder ein gemeinsames Projekt in kommunaler Zusammenarbeit auf den Weg gebracht“.

 

Mit einer Kombination von mobilem eGovernment und Information bietet die Gemeinde-App zukunftsorientieren Service für Bürger und Gäste: aktuelle, überall verfügbare Informationen aus Rathaus, Verwaltung und Wirtschaft, ärztliche Versorgung usw, mit Kartendarstellung und Wegbeschreibung usw. Ebenso sollen künftig Online-Behördengänge über das Handy möglich werden, wie zum Beispiel die Beantragung von Briefwahlunterlagen, etc. Eine der nutzbaren Möglichkeiten ist bereits der sogenannte „Mängelreporter“, mit dem z.B. Schäden an Straßen, Straßenleuchten etc. mitgeteilt werden können.

Die technische Plattform –komuna.APP- stellte sich als eine schnelle und einfache Lösung heraus, die jeweils individuell auf die Gemeinden Hunderdorf und Windberg zugeschnitten wurde als zentraler Auftritt in der mobilen Welt. Als eigenständige Anwendung für iOS (iPhone) und Android nutzt die Gemeinde-App die technischen Möglichkeiten der aktuellen Smartphones, wie GPS und Kamera, und bietet dabei deutlich mehr als eine mobile Webseite. Ein Beispiel: Das Anzeigen von Adressen in einer Kartenansicht und des eigenen Standortes.

 

„Wert darauf gelegt wurde seitens des Unternehmens und der Gemeinden, dass die gewünschten Informationen schnell zu finden sind“, so Vogl. Die Verwaltung könne die Inhalte auch selbst pflegen. Die Rubriken Aktuelles und Veranstaltungskalender der App sind mit den Eintragungen der jeweiligen Gemeinde-Homepage gekoppelt, so dass diesbezüglich kein Mehraufwand entsteht. Die komuna GmbH ist in Bayern in über 700 Kommunen mit Kernprodukten vertreten, davon rund 100 Apps.

drucken nach oben